Montag, 3. Juli 2017

Die Weser Fähre

Unsere sonntäglichen Ausflüge werden zur Zeit von oben gesegnet mit Regen.  Es gibt schlimmeres als ein wenig Nieselregen und grau verhangenen Himmel und so taten wir trotzdem das, was wir schon lange vor hatten: einmal mit der Fähre Pusdorp fahren. Einen Blick auf den Molenturm von der Wasserseite erhaschen, hinüber auf die andere Weserseite zum Lankenauer Höft, zurück an der roten Barke vorbei zum Pier 2, und wieder zum Fähranleger beim Molenturm. Wir werden das sicher wiederholen denn für Fotos war das Wetter arg schlecht.







Samstag, 1. Juli 2017

an der Schlachte in Bremen




Die Schlachte, das ist eine Flaniermeile direkt an der Weser. Ein paar Schritte entfernt von der Innenstadt mit Rathaus, Dom und Marktplatz. In einem Weserbogen gelegen mit zahlreichen kleinen und großen Schiffen die hier wie an einer Schnurr aufgereiht liegen. Die Schlachte hat ihren Namen nicht daher, dass hier anno dazumal die Metzger ansässig waren. Nein, das Wort ist abzuleiten von einschlagen, Pfähle einschlagen genauer gesagt, für eine Hafenbefestigung. Denn ursprünglich ist hier einmal der Hafen Bremens gewesen. Wie man der Info-Tafel an der Kaimauer entnehmen kann ist das sehr, sehr lange her.  Heute sitzt man oberhalb der Weserpromenade im Biergarten und schaut hinunter auf den Fluss. Zahlreiche Restaurants reihen sich hier aneinander. Es gibt den Flohmarkt, den Kajenmarkt , zahlreiche Events wie das Drachenbootrennen oder die legendäre Badeinselregatta und als Höhepunkt im Dezember den Schlachte-Zauber, einen mittelalterlichen Markt unter eisblau angestrahlten Bäumen.





Schlachtezauber


Unterhalb der Mauer und den Biergärten lässt sich auf der Weserpromenade direkt am Fluß die 2 km lange Strecke zwischen W. Kaisen- und Stephanibrücke bewältigen. Bis zum Wesertower kommt man auf diese Weise.  Am Martinianleger vor der namensgebenden Kirche starten die Ausflugsschiffe.  Neben dem "Pfannkuchenschiff" Admiral Nelson hat mittlerweile der Segler Alexander von Humbold Stellung an der Weser bezogen. Zahlreiche kleinere historische Schiffe liegen an den Anlegern längs der Weserpromenade. Es gibt viel zu sehen und es ist immer was los.





hier hat die "Admiral Nelson" noch ein Alleinstellungsmerkmal


seit November 2016 leistet die alte "Alexander von Humbold" ihr Gesellschaft



Biergärten an der Weser



die Martinikirche 



Fußgängerbrücke hinüber zum Teerhof, einer Halbinsel in der Weser mit teuren Wohnungen





die Ausflugsschiffe der "Hal Över" Flotte sind immer emsig im Einsatz




vom Schiff gesehen sieht das dann so aus






und zur Abendstunde wird es dann romantisch